09 Juni 2013

[Gedankenkiste] Gedankenkiste ~ Allgemeinwissen ade


Handle, bevor die Dinge da sind.
Ordne sie, bevor die Verwirrung beginnt.
~Laotse, Tao Te King, Zensho W. Kopp

Es ist ein ganz normaler Wochentag und der Himmel scheint gnädig gestimmt, weswegen die Sonne noch bis zur späten Mittagsstunde scheinen wird.
Ich schlendere durch die Innenstadt und als ich meine Lieblingsbuchhandlung erblicke, gehe ich hinein. Sie hat zwei Etagen und besitzt eine gemütliche Sitzecke, in der man sich die Bücher angucken und seine Hausaufgaben machen kann. Der Geruch nach Druckertinte und alten Holzmöbeln geleitet mich bis in den ersten Stock. Wie immer fliege ich, angezogen wie eine Motte zum Licht, in die Fantasy Abteilung. Nachdem nichts für mich dabei ist, begebe ich mich zu den historischen Romanen, leider alles nur deutsche Kriegsgeschichte, und knie mich anschließend vor den großen Bilderbuchbänden von national Geographics. Mir fällt eine Pappfigur des Big Bens ins Auge, dass auf einem kleinen Ausstellungstisch zum Thema „London und Reisen“ aufgestellt ist. Dabei kommt mir in den Sinn, dass ich noch ein deutsches Gegenstück zu dem eBook „Daily Life in Victorian London“ suche. Die englische Recherche über das Leben der Engländer im 19. Jahrhundert ermüdet mich auf Dauer. Ich suche mich noch einmal durch die Geschichtsbücher und komme zum Schluss, dass ich, wenn ich so ein Buch finden will, es definitiv bestellen muss.  Deutschland hat anscheinend nur etwas für die Weltkriege übrig.
Eine kleine Frau füllt einen Stapel Broschüren auf. Sie geht die Sache langsam an, ein Zeichen dafür, dass sie zur Zeit nichts Richtiges zu tun hat.
Ich lasse sie fertig packen und frage anschließend, ob sie für mich ein Buch bestellen kann.
Als wir uns zum PC gesellen, erkläre ich ihr, dass ich etwas über die Viktorianische Zeit brauche. Als sie die Suchbegriffe „Viktorianisch“ und „Zeit“ eingibt, bekommen wir kaum einen Treffer.
„Hat das etwas mit den Römern zu tun?“, fragt sie mich freundlich. Ich schaue etwas irritiert an und sage „Äh, nicht so wirklich. Es hat eher was mit England mitte des 19. Jahrhunderts zu tun.“
Als die Frau „Geschichte 1950“ in den PC eintippt, bin ich noch ein Stück verwirrter. Bevor ich aber etwas erwidern kann, fragt sie mich, ob ich vielleicht Bücher über den Zweiten Weltkrieg in Großbritannien suche. Als ich ihr daraufhin sage, dass sie es lieber mit den Begriffen „England“ und „1850“ versuchen soll, geht ihr ein Licht auf und sie errötet.
Da hat das liebe Allgemeinwissen wohl Urlaub gehabt ;) aber jeder hat mal einen schlechten Tag, auch eine Buchverkäuferin. Zu mindest konnte ich ein tolles Buch mit nach Hause nehmen, der Tag war also doch noch gerettet! ~ True Story!

Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag!
Cassy K.
______________________________________________________________________

Kommentare

  1. Lustige Story, toller Blog. Hast eine neue Leserin. Gab es besagtes Buch dann zu bestellen? Und welches Buch hast du mitgenommen?

    Liebe Grüße, Mona
    Traumtänzer

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mona,
    ich bedanke mich für die Leserschaft. Nun ich habe die englische Ausgabe von Clockwork Princess gekauft. Es gab leider nichts über diese Zeit auf deutsch zu bestellen. Schaden.

    Liebe Grüße
    Cassy

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich werde deinen Rat auf jeden Fall befolgen. Ich habe mir noch kein genaues Konzept für meinen Blog überlegt, aber ich denke, ich werde einfach mal aus meinem Buchalltag schreiben :)
    Würde mich sehr freuen, dich ab und zu mal begrüßen zu dürfen.

    Alles Liebe,
    Serapha

    AntwortenLöschen

Deine Meinung liegt mir am Herzen ♥ Wenn du Lust hast, kannst du mir ja ein Kommentar hinterlassen.

Momente

© HERZGEZEITEN • Bücher - Schreiben - Design. Made with love by The Dutch Lady Designs.