23 Juli 2013

11# Tipps & Tricks ~ Buchcover selber machen Teil 1: Materialbeschaffung


Nachdem ich schon ein Photoshop Tutorial über dieses Thema und für diese Rubrik gemacht habe, möchte ich euch heute näher bringen, was Autor braucht, um sich seine Buchcover selber zu gestalten.

Viele werden es mir nicht glauben, aber mit ein bisschen Geduld und ein bisschen Observationsgabe, ist es für so gut wie jeden möglich, ein ansprechendes Cover zu gestalten. Aber bevor wir ans Eingemachte gehen, einen kleinen Hinweis: Ich empfehle für das eigene Buch eine Fremde Person an die Gestaltung zu lassen. Warum? Nun, der Autor ist emotional sehr an sein Werk gebunden und es fällt ihm in diesem Fall schwer, objektiv zu bleiben. Meistens wollen Autoren ganz bestimmte Szenen aus ihrem Buch auf der Frontseite, dabei merken sie nicht, dass der Leser, der das Buch nicht kennt aber kaufen soll, gar keinen Bezug dazu hat und es oft optisch nicht viel hermacht. Natürlich arbeiten wir Grafiker eng mit dem Autor zusammen, sprechen aber auch Empfehlungen aus, da wir als neutrale Gewalt an das Werk herangehen können. Wer trotzdem das eigene Cover gestalten will, sollte sich einen EHRLICHE und objektive Meinung einholen.

P.S. wir Grafiker stehen auch gerne für Fragen zur Verfügung und geben auch kostenlos Ratschläge ;)

First things first …

Was macht ein gutes Cover aus?

Nun, wenn wir diese Frage einfach so beantworten könnten, dann stünden keiner von uns vor dem Problem, das richtige Cover zu finden. Fakt ist aber, dass wir selber für uns entscheiden, was ein gutes Cover ausmacht.
Deswegen ist eure erste Aufgabe, euch bei Amazon durch die Bestsellerlisten klicken und zuschauen, welche Buchcovers euch total ansprechen und WAS genau euch daran gefällt.

Es ist so, dass nicht immer viel an einem Bild verändert werden muss, damit es ansprechend auf den Käufer wirkt. Ein schönes Foto und gut platzierte Schriften reichen schon aus, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Gerade im Bereich der Belletristik findet man solche Buchcover.
Hier ein paar Beispiele:




Aber Bildbearbeitungsprogramme sind teuer! Oder nicht?

Dass sich nicht jeder Photoshop leisten kann, leuchtet ein. Trotzdem gibt es viele kostenlose Programme, die für den Einsteiger und ein ansprechendes Design gut genug sind.
Natürlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und etwas Neues zu lernen, ist mühselig. Diese Programme, auch wenn sie benutzerfreundlich programmiert sind, brauchen ihre Zeit, um sie zu lernen.
Wer sich aber intensiv mit ihnen auseinandersetzt, der wird belohnt werden.
Ich kann euch sagen, dass ich nach kurzer Zeit jegliche Art von Design mit anderen Augen gesehen habe.

 
GIMP – GNU Image Manipulation Programm

GIMP ist ein Bildbearbeitungsprogramm und die kleine Schwester von Photoshop. Im Großen und Ganzen hat es sehr viele Funktionen, die uns Photoshop bieten. Der große Pluspunkt dabei ist, es ist gratis und man kann wunderbar damit arbeiten. Für alle, die in das Thema einsteigen wollen, empfehle ich so genannte Tutorials. Das sind Videos oder Blogeinträge, bei denen euch Menschen zeigen, wie etwas funktioniert. Diese kann man kostenlos auf YouTube oder Blogs finden.





Photoscape

Dieses Programm bietet viele schöne Effekte für Fotos und Bilder, die man über seine fertigen Designs laufen kann um ihnen den letzten Schliff zu geben. Ich selber benutze das Programm sehr häufig.





Paint.NET

Wer sich eher in den Bereich der digitalen Malerei und Texturerstellung bewegen möchte, dem empfehle ich das breit gefächerte Programm Paint.NET.





Gute Bilder zum Nulltarif

Es müssen nicht immer teure Bilder von Fotolia oder Shutterstocks sein, um ein gutes Cover zu machen. Trotzdem ist es nicht einfach, kostenlose Bilder im Netz zu finden. Ich habe mich für euch mal auf die Suche gemacht und ein paar tolle Webseite entdeckt.


WICHTIG: Bitte schaut selber in die Nutzungsegeln der Webseiten. Viele bieten ihre Bilder zwar für kommerzielle Nutzung an, haben aber Einschränkungen wie z.B. dass das Bild nicht verkauft aber doch als Bild zur Bewerbung eines Buches, wie Beispielsweise ein Buchcover, verwendet werden darf. Ich übernehme keine Verantwortung für die Richtigkeit der Information.
Auch wenn die Webseiten ihre Nutzungsregeln auf englisch haben, so sind diese ohne Problem mit dem google-translater übersetzbar und verständlich.




http://lostandtaken.com
Kommerzielle Nutzung: Ja
Namensnennung im Impressum des Buches: Nicht notwendig, ist aber gerne gesehen.
Beispiele:
___________________________________________________________________________________

http://shadowhousecreations.blogspot.de
Kommerzielle Nutzung: Ja – unter der Bedingung, dass das Bild nicht einzeln sondern mindestens in einer Kollage eingebunden wird.
Namensnennung im Impressum des Buches: Nicht notwendig, ist aber gerne gesehen.
Beispiele:
___________________________________________________________________________________

http://valleysinthevinyl.com
Kommerzielle Nutzung: Ja
Namensnennung im Impressum des Buches: Ja- Dustin Schmieding
Beispiele:
___________________________________________________________________________________

http://totallyfreeimages.com
Kommerzielle Nutzung: Ja
Namensnennung im Impressum des Buches: Nein
Warnung: Bilder sind nicht hochauflösend und deswegen nur teilweise als Cover geeignet.
Beispiele:

___________________________________________________________________________________

www.pixelperfectdigital.com
Kommerzielle Nutzung: Ja
Namensnennung im Impressum des Buches: Ja - pixelperfectdigital.com
Beispiele:
___________________________________________________________________________________

http://www.stockphotosforfree.com
Kommerzielle Nutzung: Ja
Namensnennung im Impressum des Buches: Ja - http://www.stockphotosforfree.com
Warnung: Fotos sind nur manchmal hochauflösend
Beispiele:
___________________________________________________________________________________

http://pixabay.com
Kommerzielle Nutzung: Ja
Namensnennung im Impressum des Buches: Nein - es sind Public Domain Dateien
Warnung: SEHR GUTE BILDER!
Beispiele:

___________________________________________________________________________________

http://freestockphotos.com
Kommerzielle Nutzung: Ja
Namensnennung im Impressum des Buches: Ja - http://freestockphotos.com
Warnung: Sehr kleine Bilder, nur als Teilbilder für Cover geeignet!
Beispiele:

___________________________________________________________________________________

http://www.kavewall.com/stock/index.html
Kommerzielle Nutzung: Ja
Namensnennung im Impressum des Buches: Ja - http://www.kavewall.com
Warnung: Relativ kleine Bilder, die Hochauflösenden können durch einen Aufpreis gekauft werden.
Beispiele:

___________________________________________________________________________________

http://www.oldskoolman.de
Kommerzielle Nutzung: Ja
Namensnennung im Impressum des Buches: Ja - http://www.oldskoolman.de
Warnung: SEHR GUTE BILDER! :-)
Beispiele:


___________________________________________________________________________________

http://www.public-domain-image.com
Kommerzielle Nutzung: Ja
Namensnennung im Impressum des Buches: Nein
Warnung: Nicht immer Hochauflösend! Daher nicht immer für Cover geeignet!
Beispiele:


Schriftarten zum Nulltariff
http://www.fontsquirrel.com

Kommerzielle Nutzung: Ja
Namensnennung im Impressum des Buches: Nein
Beispiele:



Für fleißiges Feedback gibt es nächste Woche Teil 2: Das Technische Know-How!
______________________________________________________________________

Kommentare

  1. Du gibst uns eine schöne Übersicht, aber gerade zur Frage: Was macht ein Cover aus? hätte ich mir mehr Infos gewünscht - warum sind die Überschriften auf den Beispielen gut platziert, was macht die Wirkunge aus usw.?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Evy,
    danke für dein Kommentar. Die Fragen Warum und Wie werde ich in dem zweiten Teil "Know-How" erklären.

    Liebe Grüße
    Cassy K.

    AntwortenLöschen
  3. Wow was ein toller Beitrag, den fand ich super toll, informativ und auf jeden Fall hilfreich :D Es waren auch Sachen dabei die ich noch nicht kannte. Photoscape und Gimp benutze ich beides, in Gimp bin ich allerdings noch nicht so bewandert :D

    LG JuFax3

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für diese tollen Tipps! Vielleicht kann ich das nächste Cover damit mal aufpeppen.
    LG Jana

    AntwortenLöschen
  5. Da sind ja eine Menge Quellen, die ich nich nciht kannte. Danke

    AntwortenLöschen

Deine Meinung liegt mir am Herzen ♥ Wenn du Lust hast, kannst du mir ja ein Kommentar hinterlassen.

Momente

© HERZGEZEITEN • Bücher - Schreiben - Design. Made with love by The Dutch Lady Designs.